Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Premierlieutenant Jakob Heinrich Keller

männlich 1747 - 1817  (70 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name Jakob Heinrich Keller 
    Titel Premierlieutenant 
    Geboren 26 Apr 1747  Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kaufmann 
    Gestorben 30 Apr 1817  Hoppenlau-Friedhof Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I7427  Paul Wolfgang Merkel | Keller-Daten
    Zuletzt bearbeitet am 2 Dez 2000 

    Vater Georg Heinrich Keller,   geb. 15 Nov 1710 / 17 Nov 1710, Baltmannsweiler,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 13 Apr 1773, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 62 Jahre) 
    Mutter Katharina Dorothea Tellier,   geb. 06 Jul 1722, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. geschätzt 20 Nov 1757 / EST24 Mrz 1771, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 48 Jahre) 
    Verheiratet 31 Aug 1745  Gaisburg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    • KELLER 1922, Stuttgarter Linie; A XVIII a 6; im ganzen 7 Kinder
    Familien-Kennung F4377  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Marie Sibylle Dorothea Schmid,   geb. 15 Nov 1755, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 25 Dez 1817, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 62 Jahre) 
    Verheiratet 27 Sep 1774 / 27 Sep 1777  Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    • KELLER 1922, Stuttgarter Linie; A XIX 2; im ganzen 8 Kinder
    Kinder 
     1. Georg Heinrich Keller,   geb. geschätzt 04 Dez 1775 / EST14 Dez 1775, Calw,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 07 Jun 1831, Hoppenlau-Friedhof Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 55 Jahre)
     2. Heinrike Dorothe Keller,   geb. um 1776
     3. Friedrich Wilhelm Keller,   geb. 22 Jun 1779,   gest. 03 Sep 1845, Obereßlingen,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 66 Jahre)
     4. Johann Ludwig Keller,   geb. 11 Mai 1781, Stuttgart Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 11 Aug 1849, Hedelfingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 68 Jahre)
     5. Philipp Jakob Keller,   geb. 1789,   gest. 1834  (Alter 45 Jahre)
     6. Carl Christian Keller,   geb. 16 Mrz 1783, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     7. August Gottlob Keller,   geb. 15 Jul 1785, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 01 Jan 1792  (Alter 6 Jahre)
     8. Auguste Keller,   geb. 12 Nov 1794, Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1866, Heidenheim,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 71 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 2 Dez 2000 
    Familien-Kennung F2938  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • Todt AL Keller,J.: führt die von seinem Vater geerbte Tuchhandlung fort; er wird auch auch (nach 1794) Premierleutnant der Bürgergarde zu Stutgart.
      Kellerbuch S. 37: Nach dem Tod seines Vaters Georg Heinrich übernahm Jakob Heinrich mit seinem Schwager Heinrich Ludwig das väterliche Geschäft unter der Firma : GEORG HEINRICH KELLER SÖHNE. Am 1. Sept. 1794 trennte sich Jakob Heinrich von seinem Schwager Heinrich Ludwig, welcher die Spezereihandlung fortsetzte und Jakob Heinrich die von seinem Vater herrührende Tuchhandlung unter der Firma GEORG HEINRICH KELLER SÖHNE überließ.
      Laut einem Brief von Georg Heinrich Sohn (von Jakob Heinrich gezeichnet) Stuttgart 11. Nov. 1794 und nach früheren Briefen an den durchlauchtigsten Herzog Friedrich Eugen (regierte von 1795-97), welche (von 1791-95) im Kgl. Archiv sich befinden u. G. H. Kellers Söhne gezeichnet sind, wurden hauptsächlich Geldgeschäfte mit dem Herzog gemacht.
      Im Jahre 1794 bedrohten Truppen der Republik Frankreich Württemberg, Streifkorps kamen über den Rhein. Gegen sie wurde Militär an die westl. Landesgrenze abgesandt. Um die hierdurch bloßgestellte herzogliche Residenz zu schützen, bildete sich die sogenannte Bürgergarde oder die Ludwigsreiter (genannt zu Ehren des regierenden Herzogs Ludwig Eugen) drei Schwadronen von zusammen 191 Mann, indem sich die Stadtreiter entboten, mit denjenigen Bürgern, welche sich dem feierlichen Einzug des Herzoges Ludwig Eugen auf ihre Kosten in Uniform gekleidet und bewaffnet hatten, die höchste Person des Herzogs und seine Familie als Leibwache zu bedienen. Weil der Herzog dieses Anerbieten zutrauensvoll angenommen hatte, so drängten sich immer mehr angesehene Bürger herbei, an dieser Ehre teilzunehmen und bei diesem Korps zu dienen, welches bald aus 300 Köpfen bestand. Unter denen, die sich gemeldet hatten, fehlte auch nicht Jakob Heinrich Keller. Er trat in die Bürgergarde ein und zwar in die Division der Kaufleute, die keine eigentliche Uniform, sondern nur Säbel hatten und zwar als Premierlieutenant.