Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Paul Graf von Keller[1]

männlich 1883 -


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Paul Graf von Keller 
    Geboren 21 Mai 1883  Wilna,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Personen-Kennung I46230  Paul Wolfgang Merkel | Keller-Daten
    Zuletzt bearbeitet am 31 Okt 2009 | ravo 

    Vater Theodor Alexander Graf von Keller,   geb. 24 Okt 1857, Kursk,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. zwischen 06 Dez 1918 und 18 Dez 1918, Kiew,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 61 Jahre) 
    Mutter Elise Baronin von Rönne,   gest. Nov 1929 
    Verheiratet 1882  Reval,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F19956  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Marie Magdalene Gräfin von Rebinder,   geb. 14 Sep 1885, Mönnikorb,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet 28 Okt 1909  Uddrich,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Lebend
     2. Theodor Graf von Keller,   geb. 27 Sep 1913, Stockholm,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 24 Jan 1914, Reval,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 0 Jahre)
     3. Alexander Graf von Keller,   geb. 29 Mai 1915, Reval,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1942, Stalingrad,,,Sowjetunion,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 26 Jahre)
    Familien-Kennung F19960  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • E XXIII d 1; Kel 24- 1. 1. 1. 1. 1. 3. 1. 1. 1. 3. 3. 3. 8. 2. 3. 4. 3.11. 5. 1. 9. 2. 1.;
      Paul Grafv. Keller, kaiserl. russ. Kapitän z. S., Stabschef d. Ober-Kommandos von Sebastopol und der Kriegshäfen des Schwarzen Meeres
      Keller-Nachrichtenblatt 9 S. 13: Kam mit 12 Jahren in das Seekadettenkorps in St. Petersburg. Im Jahre 1901 wurde er zum Offizier befördert. Kam im Herbst nach dem fernen Osten und hat den japanischen Krieg an Bord des Panzerschiffs "Tobieda" und auf den Befestigungen Port Arturs mitgemacht. Von 1905 - 1909 war er Unterseebootskommandant in Libau und Sebastopol. 1909-1911 im Marinegeneralstab (Ostsseabteilung) in St. Petersburg. 1911-1914 Marineattaché in Schweden, Dänemark und Norwegen. 1914 (März) bis 1915 erster Offizier auf dem Panzerkreuer "Admiral Makarof", 1915-1916 kommandierte er die Unterseebootsflotillen in den Aho- und Alandschären. 1916-1917 Flaggenkapitän der Unterseebootsdivision der Ostsee. Nach der Revolution bis zum Bolschewismus im Schwarzen Meer Kommandant des Unterseetorpedobootes "Pilky" und der 2ten Hochseetorpedobootsflotille. Nach dem Erscheinen der Allierten im Schwarzen Meer und beim Versuch, die russische Flotte wieder ins Leben zu rufen, wurde er zuerst zum Flaggenkapitän der Operation Abteilung des Stabes der Schwarzen Meer-Flotte und etwas später zum Stabschef dieser Flotte ernannt. Nach dem Abgang (Anfang 1919) des kommandierenden Admirals und der Ernennung des Admirals Sablin zum Oberkommandierenden von Sebastopol und der Kriegshäfen des Schwarzen Meeres wurde er zu seinem Stabschef ernannt.
      Keller-Nachrichtenblatt 9 S. 17: Paul Graf v. Keller, Gräfin Marie Magd, geb. Gräfin v. Rehbinder in Poven Filipescu, alea Alexandra Casa Mano Bukarest bzw. Bukarest Rumän. casa Skoroza alea Elisa 3, Parcal Filipescu.

  • Quellen 
    1. 101.