Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Philipp Adam "III" Benz

Philipp Adam "III" Benz

männlich 1709 - 1749  (39 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name Philipp Adam "III" Benz 
    Geboren 6 Aug 1709  Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Er führte die vom Vater gegründete Silberhandlung in Augsburg fort (Keller G., 1922, S. 72) 
    Gestorben 19 Jun 1749  Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben 24 Jun 1749  in der St.Annenkirche Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I15745  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 21 Dez 2019 

    Vater Philipp Adam "II" Benz,   geb. 6 Jul 1672, Lindau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 24 Feb 1723, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 50 Jahre) 
    Mutter Anna Regina Loschge,   gest. 1712, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet 20 Jul 1705 
    Familien-Kennung F1767  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Sibylle Euphrosine von Köpf,   geb. 1710,   gest. 19 Apr 1761, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 51 Jahre) 
    Verheiratet 1732  Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Typ: Ehe 
    Kinder 
    +1. Euphrosina Regina Benz,   geb. 22 Jan 1734, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     2. Anna Sibylle Benz,   geb. 27 Sept 1735, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 22 Aug 1763, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 27 Jahre)
    +3. Philipp Adam "IV" Benz,   geb. 21 Okt 1736, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1798  (Alter 62 Jahre)
     4. Johann Christoph von Benz,   geb. 1742, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1792  (Alter 50 Jahre)
     5. Wolfgang Ludwig Benz,   geb. 1746, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1759 geschätzt, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    +6. Maria Anna Benz,   geb. 1746, Augsburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am 29 Aug 2014 
    Familien-Kennung F1762  Familienblatt  |  Familientafel

  • Fotos
    Phillip Adam Benz III
    Phillip Adam Benz III
    Phillip Adam Benz III

    Dokumente
    Benz-Klauke Gerichtsakte
    Benz-Klauke Gerichtsakte
    Benz-Klauke Gerichtsakte
    Augsburgische Bibliothek
    Augsburgische Bibliothek
    Zapf, Georg Wilhelm (1795), S. 1001f
    Lebensdaten von Philip Adam Benz
    Lebensdaten seiner Schwiegertochter Anna Barbara Degmair

  • Notizen 
    • Philipp Adam III Benz, der die vom Vater gegründete Silberhandlung weiterführte und die Geschlechtsfolge fortsetzte, heiratete Sibylle Euphrosine, Tochter des Bankiers Johannes v. Köpf und der Euphrosine Turm. (Johannes Köpf war der Sohn des Bürgermeisters Georg Köpf in Lindau und der Ursula Seyfried aus Augsburg; er war zunächst "Handelskonsorte der Herren Greiffen in Augsburg", bis er "1710 eine eigene Handlung etablierte und durch Gottes Fügung großen Reichtum erwab", wie in Benebergs Chronik von Lindau zu lesen ist. Sein Sohn Christoph war mit Elisabeth Magdalene, Tochter des Herrn Christoph v. Rad verheiratet.)

      Philipp Adam III machte seine Lehrzeit hauptsächlich unter der Anleitung Raders, der das "Direktorium" der Benzischen Silberhandlung inne hatte. Ehe er sich ganz dem väterlichen Geschäfte widmete, unternahm er 1729 verschiedene Reisen nach Westfalen, Holland, Niederlande, Niedersachsen, Schlesien, Böhmen, Italien und Frankreich. 1732 brach er diese "merkantilische Studienreise" in Paris ab und kehrte über die Schweiz nach Augsburg zurück, heiratete am 17. Febr. 1732, starb aber schon 1749, kaum 40 Jahre alt. Samuel Urlsperger hielt ihm die Grabrede (abgedruckt bei Zapf, Augsburgische Bibliothek I. 226-227). Er hinterließ 11 Kinder.

      Leider entschloß sich Philipp Adams III. Witwe bereits ein Jahr nach dem Todes ihres Gatten mit dem ebenso geschäftsgewandten als herzensrohen "Handlungsbedienten" ihres Silbergeschäftes, Johann Gottlieb Klauke, Bäckersohn aus Stettin, eine neue Ehe einzugehen. Klauke mißhandelte die Kinder aus erster Ehe, trachtete sogar dem ältesten Sohn nach dem Leben, und drängte sie aus dem Hause. Die Witwe Philipp Adams starb nach wenigen Jahren und Klauke heiratete erneut. Die rechtlichen Ansprüche der Kinder aus erster Ehe auf das Familienvermögen wurden in Prozessen abgewehrt, die Prozesse, die jahrzehntelang geführt wurden, endeten ohne Erfolg für die Kläger. Klauke vermachte bei seinem Tod das große Vermögen dem Armenhaus. Die elf Kinder Philipp Adams III verstreuten sich in alle Welt. Der älteste Sohne Philipp Adam IV zeigte sich lebenslang verbittert, heiratete viermal und hatte offenbar die schlimmen Traumatisierungen durch den Stiefvater nie verwunden, wenngleich er es doch bis zum Bürgermeister bis zum Senator und Bürgermeister von Augsburg gebracht hatte. Er starb 1798 in Karlsruhe als Polizeirat unter Hinterlassung von vierzehn minderjährigen Kindern.
      (Keller G. 1921, S. 72 - 73)