Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

"Wilhelmine" Babette Albertine Heerdegen

"Wilhelmine" Babette Albertine Heerdegen

weiblich 1839 - 1919  (80 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name "Wilhelmine" Babette Albertine Heerdegen 
    Geboren 25 Mai 1839  Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht weiblich 
    Gestorben 12 Okt 1919  Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben 15 Okt 1919 
    Personen-Kennung I151  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 14 Aug 2017 | AlbrechtM 

    Vater Friedrich Karl Alexander Heerdegen,   geb. 02 Mai 1807, St. Lorenz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 02 Jun 1880, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 73 Jahre) 
    Mutter Babette Sophie Albertina Goldbeck,   geb. 23 Mrz 1812, St. Sebald Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 06 Jan 1854, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 41 Jahre) 
    Verheiratet 06 Dez 1835  St. Egidien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F2944  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie "Wilhelm" Paul Leonhard Merkel,   geb. 11 Apr 1833, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 21 Apr 1920, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 87 Jahre) 
    Verheiratet 31 Mai 1863  Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Friedrich Merkel,   geb. 27 Feb 1864, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 29 Jan 1927, Erlangen,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 62 Jahre)
     2. Sigmund Merkel,   geb. 06 Jul 1865, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 23 Nov 1923, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 58 Jahre)
     3. Ferdinand Gottlieb Merkel,   geb. 24 Aug 1867, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 04 Mrz 1943, Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 75 Jahre)
     4. Rosa Merkel,   geb. 12 Jul 1869, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 20 Feb 1870, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 0 Jahre)
     5. Rosa Merkel,   geb. 23 Dez 1870, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 18 Feb 1873, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 2 Jahre)
     6. Heinrich Merkel,   geb. 04 Jun 1873, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 28 Jul 1873, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 0 Jahre)
     7. Georg "Eduard" Merkel,   geb. 24 Sep 1874, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 05 Dez 1945, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 71 Jahre)
    Fotos





    Zuletzt bearbeitet am 19 Dez 1998 
    Familien-Kennung F26  Familienblatt  |  Familientafel

  • Fotos
    Personenbild
    Personenbild
    Wilhelmine Heerdegen
    Heerdegen Wilhelmine ganz
    Heerdegen Wilhelmine ganz
    Heerdegen Wilhelmine (Foto ohne weitere Angaben)
    (S. 33 A. Mez, Bilder zur Familiengeschichte von PWM)

  • Notizen 
    • 3-10-3-0
      Lebenslauf
      von Wilhelmine Merkel, geb. Heerdegen
      gefertigt 12.XII.16. W.M.
      Wilhelmine Merkel, geb. Heerdegen wurde geboren am 25. Mai 1839 zu Nürnberg als die Tochter des Herrn Friedr. Heerdegen, Kaufmanns und seiner Ehefrau Babette geb. Goldbeck. Es war ein kräftiges, gut entwickeltes Mädchen, welches den Ihrigen auch später bei Besuch der höheren Töchterschule nur Freude durch gute Begabung, Fleiß und Eifer, sowie körperliches Gedeihen bereitete. Nach stattgefundener Confirmation kam sie 1853 in eine Pension zu Grandson in der Schweiz, um dort weitere Ausbildung besonders in fremden Sprachen zu erhalten. Während ihres 2jährigen Aufenthaltes daselbst starb die Mutter, u. da sich der Vater bei ihrer Rückkehr wieder verehelicht hatte, so nahm sie Großmutter Goldbeck zu sich, woselbst sich schon Bruder Albrecht befand, während Bruder Ferdinand mit den Kindern der 2. Frau bei Vater Heerdegen erzogen wurde. Als ein kräftiges, stattliches Mädchen kam sie aus der Schweiz und fühlte sich in dem früheren Kreise von Freundinnen, die zum Teil von der Schule her bis ins hohe Alter treu zusammen hielten, sehr glücklich, da nicht bloß Vergnügungen, sondern auch Musik und weitere Ausbildung in Sprachen sie zusammenhielten; Küche und Hauswesen dagegen lernte sie gründlich bei der Großmutter. - Am 7. Sept. 1862 verlobte sie sich mit dem hiesigen Arzte Dr. Wilh. Merkel, welchem sie nach kurzem Brautstand am 31. Mai 1863 in die Ehe folgte. Rasch lebte sie sich in den Beruf ihres Mannes und die neue Familie ein, gewann insbesondere auch baldigst die Liebe und Zuneigung der Schwiegermutter, welche selbst oft leidend, doch viel Segen spendete durch festes Gottvertrauen und große Frömmigkeit. Das Leben der jungen Eheleute gestaltete sich äußerst sympathisch; denn mit der Zunahme der Praxis des Mannes wuchs das Bestreben der Frau, ihm den Weg möglichst zu ebnen, ihm Ruhe und Behaglichkeit im Hause zu schaffen; dies gelang ihr auch trotz der großen Arbeit, die sie selbst zu bewältigen hatte; denn die Zahl der Kinder wuchs rasch auf 7, 5 Knaben und 2 Mädchen, von denen jedoch die 2 letzteren und 1 Knabe bald wieder starben. Der Tod dar Großmutter Merkel am 23. Febr. 1872 hinterließ eine große Lücke in der Familie, denn mit rührender Sorgfalt nahm sie sich stets der Mutter u. Kinder an, wenn sie es bedurften, insbesondere lehrte sie diese Ordnung zu halten und lebte ihr Gedächtnis durch Lernen von Sprüchen, Liedern und Gedichten. Im Laufe der Jahre wurden die Kräfte der jungen Frau stark beansprucht durch den Betrieb einer Frauenklinik, die ihr Mann im alten Hause einrichtete, sowie durch die Aufnahme eines Pflegesohnes Gustav Merkel (Neffe - Sohn des Julius Merkel) in die Familie; aber mit Freudigkeit und Kraft überwand sie alle Mühen und Schwierigkeiten. Unterdessen wuchsen die Knaben fröhlich heran, erfreuten die Eltern durch gutes geistiges wie körperliches Gedeihen, sowie mit guten Zeugnissen beim Abgang vom Gymnasium und Universitäten. Das silberne Ehejubiläum 1888 war ein Dank und Jubelfest der Eltern, auf deren Tun und Walten der Segen Gottes in Beruf und Familie sichtlich ruhte, während die Söhne sich in den gewählten Berufstellungen allmählich einlebten, festen Fuß fassten und sich dann verehelichten. 9 Enkel und Enkelinnen brachten sie den Großeltern zu. Den zuerst geplanten Umzug in die neugebaute Privatfrauenklinik lehnte sie später ab und übergab die Leitung derselben gerne der ältesten Schwiegertochter. - Schwere Krankheiten befielen in den nächsten Jahren einzelne Familiemitglieder, sowie sie selbst und ihren Mann; doch wurden schließlich alle glücklich überwunden bis auf zunehmende, mit dem Alter zusammenhängende Beschwerden, Gicht und Rheumatismus mit Herzerscheinungen. Große Festlichkeiten wurden ihr am 70. Geburtstag in Neumarkt, ihrer mehrjährigen Sommerfrische zu Teil, die ganze Familie kam da zu ihrer Ehrung zusammen. Dagegen wurde das goldne Hochzeitsfest am 31. Mai 1913 im Kreise der 4 Söhne, ihrer Frauen nebst allen Enkeln stille begangen. Noch einmal bezeugte ihr Mann in seiner damaligen Rede das größte Glück seines Lebens, dass ihm gerade diese so überaus liebe und sympathische Frau, eine so treue Mutter seiner Kinder, eine so tatkräftige Gehilfin in seinem Berufe einst zu eigen wurde.
      Beim Bückblick auf das verflossene Leben preisen beide Eheleute Gottes große Güte und Barmherzigkeit, der ihnen solche Gnade erwiesen hat.
      Gefertigt 12.111.16. W.H.

      Von schwerer Erkrankung im November 1913 - Februar 1914 wieder erholt nahmen ihre Kräfte im Herbst 1918 sichtlich ab. Nach einem schweren Anfall von Herzschwäche verschied sie sanft am Sonntag, den 12.Oktober 1918, Vorm. 11 3/4 Uhr, umgeben von ihrem Gatten und allen Kindern. Am 14. Oktober wurde sie auf dem St. Johannisfriedhofe, nachdem Pfarrer Adolf Michahelles die Trauerrede gehalten hatte, in dem Familiengrab Nr. 2067 zur letzten Ruhe gebracht.
      .R.I.P.