Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Maria Barbara Hesser

weiblich 1671 - 1752  (80 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name Maria Barbara Hesser 
    Geboren 24 Mrz 1671  Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht weiblich 
    Gestorben 03 Mrz 1752  Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I13376  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 20 Jul 2004 | ravo 

    Vater Michael Hesser 
    Mutter Margarethe Schmidt 
    Familien-Kennung F5690  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Johann Georg Geiling,   geb. 07 Sep 1657, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 23 Dez 1729, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 72 Jahre) 
    Verheiratet 10 Mai 1687  Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    • 13 Kinder
    Kinder 
     1. Maria Magdalena Geiling,   geb. 03 Mai 1688, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 24 Jul 1752, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 64 Jahre)
     2. Johann Georg Geiling,   geb. 1696, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1757  (Alter 61 Jahre)
     3. Georg Heinrich Geiling,   geb. 1698, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1756  (Alter 58 Jahre)
     4. Anna Elisabeth Geiling,   geb. 1701, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     5. Maria Magdalena Barbara Geiling,   geb. 1703, Heilbronn,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1757  (Alter 54 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 20 Jul 2004 
    Familien-Kennung F5689  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • t Maria Barbara Hesser ( geb. 24.3.1671, † 3.3.1752), Tochter derHeilbronner Metzgerseheleute Michael Hesser und Margarethe geb Schmidt.Die Ehe war standesgemäß durch die hohe Mitgift der Braut. Dieseversteuerte nach dem Tod ihres Mannes, den sie um 23 Jahre überlebte,ein Vermögen von 36 925 Gulden und gehörte damit zu den reichsten Leutenin der Stadt. ( Sie muß eine gute Frau gewesen sein, denn im Totenbuchsteht über sie die Notiz : Sie war eine Zierde ihres Hauses, Ehre ihresGeschlechts und Wohltäterin der Armen.)
      Von den 13 Kindern des Paares starben 6 im frühen Alter. Die am LebenGebliebenen machten alle „ gute Partien“ und knüpften die Bande mit deneinflußreichen Familien in der Stadt enger.