Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

"Wilhelm" Olivier von Leube

"Wilhelm" Olivier von Leube

männlich 1842 - 1922  (79 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name "Wilhelm" Olivier von Leube 
    Geboren 04 Sep 1842  Ulm,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 16 Mai 1922  Stuttgart,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I12681  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 15 Mrz 2015 

    Vater Johann Wilhelm von Leube,   geb. 04 Apr 1799, Schwäbisch Hall,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 06 Jan 1881, Ulm,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 81 Jahre) 
    Mutter Marianne Dieterich,   geb. 07 Mai 1819, Ulm,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 22 Jan 1889, Ulm,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 69 Jahre) 
    Verheiratet 07 Aug 1838  Ulm,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F5430  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Natalie Strecker,   geb. 02 Okt 1853, Christiania (Oslo)/ Norwegen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 28 Sep 1923, München,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 69 Jahre) 
    Verheiratet 27 Aug 1872  Jena,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Adolf von Leube,   geb. 22 Jun 1873, Jena,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. Apr 1874  (Alter 0 Jahre)
    +2. Lilli von Leube,   geb. 1875,   gest. 1938  (Alter 63 Jahre)
    +3. Antonie von Leube,   geb. 1876
     4. Wally Leube,   geb. 28 Nov 1878, Erlangen,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     5. Cornelie von Leube,   geb. 09 Feb 1882, Erlangen,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am 26 Apr 2004 
    Familien-Kennung F5440  Familienblatt  |  Familientafel

  • Fotos
    1879 Großeltern Leube u Nachfahren Ulm
    1879 Großeltern Leube u Nachfahren Ulm
    1879 "Goldene Hochzeit". Das Datum stimmt leider nicht mit dem Hochzeitsdatum vor 50 Jahren überein. Jedoch beschreibt im "Grünen Buch" Wilhelm von Leube die Feier seines 80. Geburtstages. "...weiter einer großen fotographischen Tafel, mein, der lieben Mutter und aller meiner lieben Kinder und Enkel Porträte darstellend, von ihnen allen gemeinschaftlich uns gewidmet." Der Sohn rechts unterhalb des zentralen Paares ist eindeutig Wilhelm von Leube, geb. 1842. Die Tochter links unterhalb der Jubilarin ist Eugenie Leube mit ihrem Mann Otto Keller und den drei Kindern Sigmund (geb. 1870), Wolfgang und Clotilde

    schräg links unterhalb: Eugenie mit Otto Keller und ihren drei Kindern: Sigmund *1870, Wolfgang *1873,
    Clothilde *1874.

    schräg rechts unterhalb:Wilhelm Olivier von Leube mit Natalie(geb. Strecker) mit 3 Kindern (das 4., Cornelie, wurde erst 1882 geboren):
    Lilli *1875, Antonie *1876, Wally *1878.

    schräg links oberhalb: Antonie Leube verh. mit Max Leipheimer mit
    ihrer Tochter Mariane Luise * 1865.

    schräg rechts oberhalb: Mathilde Leube verh. mit Friedrich Wilhelm von Schill mit Mathilde *1878. Die 2. Tochter Thusnelde Antonie wurde erst 1882 geboren.

    oberhalb: Luise Leube verh. mit Friedrich Hochstetter mit acht Kindern: Antonie *1861, Luise *1863, Marie *1865,
    Wilhelm *1868, Friedrich Carl *1871,
    Helene *1873, Sophie *1875, Elise *1877.

    unterhalb: Adele Leube verh. mit Karl Engel
    mit 5 Kindern: Helene *1869, Luzie *1870
    Oskar *1873, Wilhelm *1874, Fanny *1875.
    Das 6. Kind, Karl, wurde erst im Dezember 1879
    geboren.
    1876 Wilhelm Olivier Leube
    1876 Wilhelm Olivier Leube
    1876 Wilhelm Olivier Leube
    Grabmal Wilhelm v. Leube in Langenargen
    Grabmal Wilhelm v. Leube in Langenargen
    Grabmal von Wilhelm Olivier v. Leube und seiner Frau in Langenargen
    Wilhelm Olivier v. Leube u. Max Leipheimer
    Wilhelm Olivier v. Leube u. Max Leipheimer
    Wilhelm Olivier v. Leube u. Max Leipheimer
    1881-est-Kinder Wilhelm v. Leubes
    1881-est-Kinder Wilhelm v. Leubes
    1881 vermutlich bei der Beerdigung ihres Vaters aufgenommen. Stehend vlnr: Eugenie Keller (1884-1924), Antonie Leipheimer (1841-1903), Wilhelm Olivier v. Leube (1842-1922);
    sitzend: Adele Engel (1846- ), Mathilde Schill (1849- ), Luise Hochstetter (1839- ).
    Wilhelm v. Leube, Toni mit Ehemann Hermann Friedreich, Lilli
    Wilhelm v. Leube, Toni mit Ehemann Hermann Friedreich, Lilli
    Wilhelm v. Leube, Toni mit Ehemann Hermann Friedreich, Lilli Bumm geb. Leube
    Wilhelm Olivier v. Leube
    Wilhelm Olivier v. Leube
    Wilhelm Olivier v. Leube

  • Notizen 
    • Wilhelm Olivier von Leube (* 14. September 1842 in Ulm; gest. 16. Mai 1922 auf Schloss Montfort am Bodensee) der Erfinder der "Leube-Diät" war ein deutscher Pathologe, Internist und Neurologe.

      Leube, Sohn eines Ulmer Arztes, studierte von 1861 bis 1865 Medizin in Tübingen (bei Felix Niemeyer) und Zürich (bei Wilhelm Griesinger), danach 1866 in Berlin. 1866 wurde Leube promoviert. 1867 hörte er Vorlesungen in Chemie in München und wirkte von 1868 bis 1872 als erster Assistent bei Hugo von Ziemssen an der medizinischen Klinik sowie als Privatdozent an der Universität Erlangen, wo er sich 1868 habilitierte und später zum außerordentlichen Professor ernannt wurde.

      Im Jahr 1872 wurde er auf die ordentliche Professur der speziellen Pathologie und Therapie an die Universität Jena berufen, gleichzeitig war er dort Direktor der medizinischen Klinik. 1874 wechselte er nach Erlangen, wo er 1883/84 Prorektor der Universität war. 1885 schließlich wurde er Professor für Pathologie und Therapie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und Direktor der dortigen medizinischen Klinik. 1895/96 war Leube Rektor der Universität Würzburg.

      Leube erwarb sich besondere Verdienste um die Behandlung der Magen- und Darmkrankheiten mit Magensonde und Magenpumpe. Außerdem entwickelte er gemeinsam mit Isidor Rosenthal (1836-1915) die Leube-Rosenthalsche Fleischsolution als besonders magenschonendes Nahrungsmittel. Dabei handelte es sich um Rindfleisch, das mittels Überhitzung und Behandlung mit Salzsäure in eine weiche Masse verwandelt worden war.

      In Würzburg machte sich Leube auch um die Pädiatrie verdient. Er war Leiter der Kinderabteilung des Juliusspitals Würzburg, die von seinem Vorgänger Carl Gerhardt (1833-1902)[4] vor der Schließung bewahrt worden war.[5] Leube setzte die Vorlesungen und Übungen auf dem Gebiet der Kinderheilkunde als festen Bestandteil des Semesterplanes der Würzburger Universität kontinuierlich fort.

      Im Jahre 1902 kaufte Geheimrat Wilhelm von Leube das Schloss Montfort in Langenargen vom früheren Besitzer Prinz Friedrich Karl von Hessen-Kassel. Damit wurde das Schloss zu einem bürgerlichen Anwesen umfunktioniert.

      Leubes älteste Tochter Lilli heiratete Prof. Dr. Erst Bumm, einen bekannten und erfolgreichen Gynäkologen, Chef der gyn. Abteilung der Charitée.
      Leubes Tochter Wally heiratete den späteren Chef der bayerischen Landespolizei Hans von Seißer, der in den Hitler-Putsch verwickelt war, später auch in ein KZ kam, das er aber überlebte. Von den Amerikanern wurde er wieder als Polizeichef eingesetzt.
    • Veröffentlichungen:

      Autor: Dr. E. Salkowski / Dr. Wilh. Leube Titel: -- Die Lehre vom Harn Ein Handbuch für Studierende und Ärzte,
      Verlag August Hirschwald Berlin
      Jahr: 1. Auflage VEA 1882
      Einband: Halbledereinband der Zeit
      Besonderheit: gesprenkelter Schnitt, mit 36 Holzschnitten

      und
      Von Leube, W: Specielle Diagnose Der Inneren Krankheiten