Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Dr. "Gotthold" Immanuel Uhland[1]

männlich 1759 - 1834  (74 Jahre)


Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name "Gotthold" Immanuel Uhland 
    Titel Dr. 
    Geboren 5 Sep 1759 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 22 Mai 1834 
    Personen-Kennung I12675  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 12 Nov 2019 

    Vater Ludwig Josef Uhland,   geb. 15 Mai 1722,   gest. 15 Dez 1803, Tübingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 81 Jahre) 
    Mutter Gottliebin Stäudlin,   geb. 19 Dez 1731,   gest. 26 Apr 1793  (Alter 61 Jahre) 
    Verheiratet 25 Nov 1749  Stuttgart Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F8839  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Lebend 
    Kinder 
    +1. Wilhelmine Luise Uhland,   geb. 2 Mai 1789, Tübingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 21 Jun 1866, Stuttgart Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 77 Jahre)
     2. Richele Uhland
     3. Luise Uhland,   geb. 16 Sep 1801, Tübingen,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 17 Jul 1837, Tübingen,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 35 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 12 Nov 2019 
    Familien-Kennung F5429  Familienblatt  |  Familientafel

  • Dokumente
    1937 Manuskript Ludwig Uhland. Seine Lieder Seine Frauen.
    1937 Manuskript Ludwig Uhland. Seine Lieder Seine Frauen.
    von Prof. Sigmund Keller zum 150.Geburtstag des Dichters. Mit handschriftlichen Notizen

  • Notizen 
    • Eine verwandtschaftliche von Dr. Gotthold Uhland, Oberamtsarzt in Tübingen mit Ludwig Joseph Uhland (1722-1803), wird nur vermutet.
      [Der erstere ist mit Sicherheit Sohn des zweiten, (A.M. 2019) s.württembergische Kirchengeschichte online wkgo]
      Bekannt ist, daß Gotthold Uhland den Vater Ludwig Uhlands (*1787)Johann Friedrich Uhland (1756 - 1831) mit seiner Familie im Haus in Tübingen Hafengasse aufgenommen hatte (Quelle: Manuskript von Prof. Dr. Dr. Sigmund Keller zum 150. Geburtstag des Dichters Ludwig Uhland vom 26.04.1937 "Ludwig Uhland. Seine Lieder und die Frauen" s.u.). Im Artikel von Wikipedia zum Thema "Stadtfriedhof Tübingen) wird Dr. Gotthold Uhland als Onkel Ludwig Uhlands bezeichnet.
    • Das Grüne Buch (Leube), S. 24
    • Neuer Nekrolog der Deutschen Bände 11-12 412-416 verf. von Dr. Leube (wohl der Schwiegersohn)

      Vater:Professor der Theologie und Superintendent des theol. Seminars

      Arzneiwissenschaft Tübingen
      dann Univ. Straßburg
      Diss. Sist. historiam corticis peruviani medico practicam et usum eius in phtisi pulmonali purulenta limitandum

  • Quellen 
    1. [S3] Württembergische Leube, Gies, Hans, (Konstanz, 1927), 34 (Verlässlichkeit: 2).