Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Wilhelm Eugen Keller

Wilhelm Eugen Keller[1]

männlich 1874 - 1946  (71 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Fotos
    Personenbild
    Personenbild
    Keller_Wilhelm_III_G_XXIIb1
    von Christoph Keller 2009 erhalten

  • Name Wilhelm Eugen Keller 
    Geboren 13 Dez 1874  Thening,Linz,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf Grottau,Böhmen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Pfarrverweser 
    Gestorben 08 Nov 1946  Korntal,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I46614  Paul Wolfgang Merkel | Keller-Daten
    Zuletzt bearbeitet am 6 Dez 2010 

    Vater Wilhelm Keller,   geb. 23 Okt 1842, Weiler,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 02 Feb 1904, Ebingen,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 61 Jahre) 
    Mutter Anna Eytel,   geb. 4 Okt 1854, Schwaigern,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 24 Jul 1912, Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 57 Jahre) 
    Verheiratet 12 Mai 1873  Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F20112  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Kornelie Sabine Hager,   geb. 28 Mai 1882, Leonberg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. zwischen 07 Okt 1971 und 1946, Korntal,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 89 Jahre) 
    Verheiratet 23 Jul 1907  Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Wilhelm Ludwig Keller,   geb. 05 Okt 1908, Obersteinach,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 02 Okt 1942, Bolchow,,,Rußland,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 33 Jahre)
     2. Martin Theodor Keller,   geb. 08 Apr 1912, Obersteinach,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 14 Mai 1942, Charkow,,,Rußland,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 30 Jahre)
     3. Lebend
     4. Siegfried Eugen Keller,   geb. 09 Mrz 1916, Obersteinach,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 09 Mrz 1945, Astrachan,,,Rußland,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 29 Jahre)
    Familien-Kennung F20122  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • G XXII b 1; G XXII c 1; Nr. 31; Kel 24- 1. 1. 1. 1. 1. 3. 1. 1. 1. 3. 3. 2. 1. 2. 1. 2. 2. 1. 4. 6. 3. 3. 1.;
      Albrecht Keller Nachkommen von Wilhelm Keller und Pauline Friederike geb. Nast, 18.7.2009: 31: Wilhelm Eugen Keller (Kellerbuch G XXIIb1, S.125f, Bild 11.Nachrichtenblatt S.17), geb. 13.12.1874 Thening bei Linz; gest. 8.11.1946 Korntal an einer Lungenentzündung im Pfarrhaus;
      Lateinschule in Neuenstadt a.d.L. und Lauffen a.N., 1888 Landexamen; 1888-92 Seminare Schöntal u. Urach; 1992-93 und 1894-96 stud. theol. in Tübingen, 1893-94 in Erlangen, Tübingen; 1996-1902 Vikar u. Pfarrverweser an 12 Orten in Württemberg; 1902-05 Vikar in Grottau/Böhmen; 1905-06 Pfarrverweser an 3 Orten in Württemberg; 1906-17 Pfarrer in Obersteinach, Er erhielt für seine emsige Fürsorge während der Kriegszeiten 1914-18 das „Charlottenkreuz für Verdienste in der Heimat“
      verh. 23.7.1907 in Stuttgart mit Cornelie Sabine Hager, geb. 28.5. 1882 Leonberg, gest. 7.10.1971 Korntal, Tochter des Jonathan Ludwig Hager (1838-1900), Kaufmann in Leonberg, u. der Julie Sophie Weitbrecht (1851-1915); im elterlichen Geschäftshaushalt tätig; nach dem Tode des Vaters 1900 wurde Haus und Geschäft (am Marktplatz in Leonberg) verkauft und sie zog mit ihrer Mutter nach Ebingen, wo ihre Schwester lebte (mit dem Fabrikanten Steinkopf „Trikotwarenfabrik Steinkopf und Gussmann“ verheiratet); dort lernte sie ihren Mann, den Sohn des Stadtpfarrers kennen.
      Weitere Pfarrstellen: 1917-28 Rielingshausen bei Marbach, 1928-34 Hofen bei Besigheim; 1934 krankheitshalber Ruhestand (knapp 60 Jahre): Stgt.-Sonnenberg, 1945 Sillenbuch. Nach dem Tod des Ehemanns lebte die Witwe zusammen mit ihren Schwestern (auch verwitwet) Elise und Helene in der Villa von Helene in Stuttgart-Sillenbuch, nach Helenes Tod mit Elise bei der Schwiegertochter Anneliese Keller in Korntal 1958-67, danach im
      Altenheim Auf dem Roßbühl in Korntal, wo sie starb. Beerdigt wurde sie im Grab ihres Mannes auf dem Brüdergemeindefriedhof in Korntal. Auf dem Grabstein stehen auch die Namen der gefallenen bzw. in der Gefangenschaft gestorbenen Söhne Wilhelm, Martin und Siegfried
      4 Kinder:

  • Quellen 
    1. 122.